Dokumentenscanner Test

Fujitsu fi-7160 Test

Testbericht vom 4. Januar 2019

Der Fujitsu fi7160 hat sich im Test hervorragend geschlagen: Der Dokumentenscanner hatte im Vergleich zu den anderen Scannern die mit Abstand schnellste Scangeschwindigkeit (bei aktivierter OCR-Texterkennung), begeistert durch seinen unproblematischen Papiereinzug und macht bei der Umwandlung in durchsuchbare PDFs nur sehr wenig OCR-Fehler.

In diesem Testbericht zeige ich, welche Erfahrungen ich mit dem Gerät gemacht habe und weshalb der Fujitsu fi7160 aktuell der beste Dokumentenscanner auf dem Markt ist. Außerdem erfährst du, welche Software-Einstellungen du unbedingt ändern solltest, an welcher Stelle der Fujitsu fi7160 mich nicht ganz überzeugen konnte und weshalb dieser Dokumentenscanner besser ist als der schon etwas ältere Fujitsu ScanSnap iX500.

Fujitsu fi-7160
Fujitsu fi-7160

Testbericht Fujitsu fi-7160

Lieferumfang

Fujitsu fi-7160 auf Amazon.de

Ausstattung und erster Eindruck

Fujitsu verpackt den Fujitsu fi7160 in einem einfachen Karton anstatt einer Hochglanzverpackung, was aus ökologischer Sicht sicherlich die bessere Wahl ist. Der Scanner ist gut verarbeitet und macht auch optisch einen guten Eindruck. Im Vergleich zu anderen Dokumentenscannern ist das Gerät eher klein; vom Gewicht her liegt das Gerät mit 4,2 kg im Mittelfeld.

Der automatische Vorlageneinzug ist für Privatanwender und das Home Office völlig ausreichend und fasst mit 80 Blatt mehr als die meisten anderen Scanner im Test.

Der Fujitsu fi7160 kann Dokumente beidseitig scannen (Duplex-Modus) und verfügt über einen USB-3.0-Anschluss.

Während das ältere Schwestermodell – der Fujitsu ScanSnap iX500 – einen täglichen Durchsatz von lediglich 250 Blatt hat, ist der Fujitsu fi7160 für das Scannen von bis zu 4.000 Dokumenten pro Tag ausgelegt und damit sogar für große Büros geeignet.

Dass der Fujitsu fi7160 nicht WLAN-fähig ist, dürfte für die meisten Anwender verkraftbar sein. Falls WLAN zwingend benötigt wird, könnte der Brother ADS-3600W eine akzeptable Alternative sein.

Zu den unterstützten Betriebssystemen zählen Windows und Linux (Ubuntu).

Im folgenden Abschnitt erkläre ich kurz, welche Software-Einstellungen du zum optimalen Scannen ändern solltest.

Bedienung und Handhabung in der Praxis

Der Fujitsu fi7160 ist schnell aufgebaut und einsatzbereit. Das Einzugsfach abnehmbar und zweifach ausziehbar, das Ausgabefach zweifach ausziehbar und hat einen Stopper. Falls es Papierstau gibt, lässt sich dieser leicht und intuitiv beheben.

Im Bedienfeld sind der Power- und Scan-Button etwa gleich groß und nebeneinander platziert. Zu Beginn habe ich die beiden Buttons immer wieder verwechselt.

Software und Treiber lassen sich online herunterladen, wobei der Download verkompliziert wird, da man zunächst die Seriennummer des Dokumentenscanners eingeben muss. Das Software-Paket ist 229 MB groß. Da der Fujitsu-Server extrem langsam ist, hat der Download fast 20 Minuten gedauert.

Während Fujitsu für den ScanSnap iX500 keine TWAIN-Treiber zur Verfügung stellt, bietet der Hersteller für den Fujitsu fi7160 sowohl TWAIN- als auch ISIS-Treiber an, mit denen eingescannte Dokumente direkt mit einer entsprechenden Software (zum Beispiel Photoshop) importiert werden können.

Leider ist die Scan-Software stark veraltet und nicht intuitiv bedienbar. Für den alltäglichen Scan-Betrieb empfehle ich diese Programm-Einstellungen:

Fujitsu ScanSnap fi7160: Durchsuchbare PDF-Dateien erstellen (OCR-Texterkennung aktivieren)

  1. Systray: Einstellungen der Scan Taste… klicken
  2. Reiter Dateiart ➞ Abschnitt Texterkennung wählen ➞ Häkchen bei In durchsuchbare PDF konvertieren setzen.
  3. Unten rechts den Button Übernehmen klicken.
Fujitsu ScanSnap fi7160: OCR-Scan aktivieren
Fujitsu ScanSnap fi7160: OCR-Scan aktivieren

Fujitsu ScanSnap fi7160: Dokumente ohne Öffnen der Fujitsu-Software scannen und direkt nach dem Klick auf die Scan-Taste speichern (Instant One Button Scan for Scan to Folder)

  1. Rechtsklick auf ScanSnap Manager im Systray ➞ Einstellungen der Scan Taste…[ ] Quick Menu verwenden deaktivieren
  2. Unten rechts den Button Übernehmen klicken.

PDF-Dateien vom Fujitsu ScanSnap fi7160 direkt ohne Umweg an Adobe Acrobat Pro oder Abbyy FineReader senden

  1. Rechtsklick auf ScanSnap Manager im Systray ➞ Einstellungen der Scan Taste…[ ] Quick Menu verwenden deaktivieren
  2. Reiter Anwendungen ➞ Button Installieren/Deinstallieren ➞ Button Hinzufügen ➞ Button Durchsuchen ➞ Adobe Acrobat Pro oder Abbyy FineReader auf dem Computer suchen und dann den Button Öffnen klicken. (Beispieldateipfad für Abbyy FineReader: C:\Program Files (x86)\ABBYY FineReader 14\FineReader.exe)
  3. Reiter Anwendungen ➞ Dropdown ➞ Adobe Acrobat Pro oder Abbyy FineReader auswählen
  4. Unten rechts den Button Übernehmen klicken.

Fujitsu ScanSnap fi7160: Dokumente richtig herum scannen

  1. Reiter ScanmodusOptionDokumente mit der Vorderseite nach Oben einlegen aktivieren

Leerseiten werden von der Scan-Software übrigens sehr gut erkannt und herausgefiltert.

Die Software ScanSnap Manager for fi Series lässt sich leider über die Systemsteuerung (Programs und Features) nicht vollständig deinstallieren: Startmenü-Einträge und Ordner bleiben erhalten. Auch der Error Revocery Guide kann nicht deinstalliert werden. Schade, dass Fujitsu nicht fähig ist, eine saubere Deinstallationsroutine anzubieten.

Fujitsu fi-7160 im Test

In den automatischen Vorlageneinzug (ADF) des fi7160 passen 80 Blatt, was für private Anwender, das Home Office und auch die meisten größeren Büro ausreichend ist.

Die Papierakzeptanz des Dokumenteneinzugs war die beste im Test. Wie alle anderen getesteten Dokumentenscanner musste der Fujitsu fi7160 einen Stapel mit verschiedenen Papiere scannen, darunter Kassenzettel, Zeitungsartikel, Magazin-Cover und Durchschlagpapier. Der fi7160 hatte lediglich bei einem extrem langen Papier Probleme. Alle anderen Dokumente scannte das Gerät einwandfrei. Gerade wenn du nicht nur Standard-DIN-A4-Dokumente, sondern auch regelmäßig andere Formate und Quittungen scannst, wirst du von dem Dokumenteneinzug des Fujitsu fi7160 begeistert sein. Während man bei anderen Dokumentenscannern immer wieder mit Papierstau und halb geshredderten Dokumenten zu kämpfen hat, macht der Fujitsu fi7160 in der Praxis praktisch nie Ärger.

Mit den Standardeinstellungen erzeugt der Fujitsu fi7160 keine durchsuchbaren PDF-Dateien. Um das zu ändern, mussst du erst wie oben beschrieben diverse Änderungen an der wenig benutzerfreundlichen Software machen. Im Test konnte die Scan-Software nicht überzeugen.

Die Scangeschwindigkeit des Geräts beträgt laut Fujitsu 60 Seiten pro Minute. Im Test musste der fi7160 40 Seiten scannen – und zwar sowohl mit als auch ohne OCR-Texterkennung. Ohne aktive Texterkennung konnte der Fujitsu fi7160 respektable 38,1 Seiten pro Minute scannen. Mit diesem Wert liegt das Gerät im Test zwar im Spitzenfeld, aber knapp ein Drittel unter den Herstellerangaben. Beeindruckend ist aber vor allem die Scangeschwindigkeit mit OCR-Texterkennung: Der Fujitsu fi7160 schaffte es im Test mit einer Geschwindigkeit von 38,8 Seiten pro Minute die Dokumente in durchsuchbare PDF-Dateien umzuwandeln und ist damit im Dokumentenscannertest das mit Abstand schnellste Gerät.

Die automatische OCR-Texterkennung des Fujitsu fi7160 verrichtet gute Arbeit. Für den Dokumentenscannertest habe ich vier Textdokumente gescannt und die Zahl der Fehler ermittelt:

Die Zahl der OCR-Fehler ist sehr niedrig und sollte für die meisten Anwender kein Problem darstellen.

Testergebnis Fujitsu fi-7160: Pro & Contra

Fujitsu fi-7160 Dokumentenscanner

Fujitsu fi-7160 Dokumentenscanner
  • Testsieger
  • Schnellster OCR-Dokumentenscanner im Test
  • Gute OCR-Texterkennung
  • Sehr gute Papierakzeptanz des Dokumenteneinzugs
  • Software nicht benutzerfreundlich
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Zum Angebot

Fazit

Der Fujitsu fi7160 konnte im Test überzeugen und ist der aktuelle Dokumentenscanner-Testsieger: Der automatische Vorlageneinzug ist sehr groß, die OCR-Texterkennung bestens und der tägliche Durchsatz für Privatanwender, das Home Office und die meisten Büros mehr als ausreichend.

Die Scangeschwindigkeit ist ohne Texterkennung sehr gut; die wahre Stärke des Dokumentenscanners offenbart sich aber beim Scannen von Dokumenten, die in durchsuchbare PDF-Dateien umgewandelt werden: Der fi7160 meistert diese Aufgabe mit Bravur und hatte im Test beim Scannen mit OCR-Texterkennung die mit Abstand schnellste Scangeschwindkeit.

WLAN-Funktionalität bringt der fi7160 leider nicht mit; wer darauf angewiesen ist, sollte sich das ältere Schwestermodell, den aktuellen Preis-Leistungs-Sieger (Fujitsu ScanSnap iX500) anschauen.

Wichtig ist in der Praxis eine gute Papierakzeptanz des Dokumenteneinzugs. Und auch in dieser Disziplin kann der Fujitsu fi7160 überzeugen: Das Gerät kommt mit den unterschiedlichsten Papiergrößen klar und digitalisiert problemlos auch schwierige Dokumententypen wie Durchschlagpapiere, Kassenzettel, Zeitungsartikel oder dünne, halbtransparente Quittungen. Die exzellente Papierakzeptanz des Dokumenteneinzugs wird im Alltag kaum auffallen; wer aber schon mit anderen Dokumentenscannern gearbeitet hat, weiß, dass sie Gold wert ist.

Der Fujitsu fi7160 verrichtet seine Arbeit einwandfrei und ist für Privatanwender, das Home Office und Büros der aktuell beste Dokumentenscanner. Wenn du einen sehr guten Dokumentenscanner suchst, der einwandfrei funktioniert und keine Probleme macht, solltest du dir den Fujitsu fi7160 zulegen.

Fujitsu fi-7160 auf Amazon.de

Fujitsu fi-7160 Dokumentenscanner günstig kaufen

Technische Daten

Dokumentenscannermodell
Fujitsu fi-7160
Papiereinzug (ADF)
80 Blatt
Scan-Geschwindigkeit laut Hersteller
60 Seiten pro Minute
Duplex (Beidseitiges Scannen)
Ja
Anschluss
USB 3.0
WLAN
Nein
Täglicher Durchsatz
4.000 Blatt
Betriebssysteme
Windows, Linux (Ubuntu)
Scan-Auflösung
600 dpi
Dateiformate
PDF, PDF (Text durchsuchbar), JPG

Die besten Dokumentenscanner

Testsieger Fujitsu fi-7160

Fujitsu fi-7160

Fujitsu fi-7160 kaufen

Fujitsu fi-7160 kaufen

Pro & Contra

  • Scan-Geschwindigkeit im Test:
    38,1 Seiten pro Minute
  • OCR-Texterkennung: Gut
  • Papierakzeptanz des Dokumenteneinzugs: Sehr gut
  • Bedienung: Befriedigend
  • Preis-Leistungs-Verhältnis: Gut
  • Schnellster OCR-Scan im Test
  • 1. Platz ➜ Dokumentenscanner-Testsieger
Zum Angebot Fujitsu fi-7160 Test
Preis-Leistungs-Sieger Fujitsu ScanSnap iX500

Fujitsu ScanSnap iX500

Fujitsu ScanSnap iX500 kaufen

Fujitsu ScanSnap iX500 kaufen

Pro & Contra

  • Scan-Geschwindigkeit im Test:
    24,24 Seiten pro Minute
  • OCR-Texterkennung: Befriedigend
  • Papierakzeptanz des Dokumenteneinzugs: Sehr gut
  • Bedienung: Befriedigend
  • Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
  • Preis-Leistungs-Sieger
Zum Angebot Fujitsu ScanSnap iX500 Test

Möchtest du bei neuen Dokumentenscanner-Tests benachrichtigt werden?