Canon P-208II im Test

So schlägt sich der Canon P-208II Dokumentenscanner im Test.

Der Canon P-208II ist im Test langsamer als der Canon imageFORMULA P-215II, kostet dafür aber auch weniger als die Hälfte. Das Gerät kann im Duplex-Modus beidseitig scannen und hat einen automatischen Dokumenteneinzug mit einer Kapazität von 10 Blatt. Der Testsieger von Fujitsu scannt zwar noch etwas langsamer, kann dafür aber mit der beiliegenden Scan-Software durchsuchbare PDF-Dateien erzeugen. Nutzer des Canon P-208II müssen zur Erstellung durchsuchbarer PDF-Dokumente zusätzlich eine OCR-Software kaufen.

Canon P-208II Dokumentenscanner

Testbericht Canon P-208II

Aus Hardware-Sicht wurde beim Canon P-208II im Vergleich zum Canon P-208 nichts verändert. Canon hat beim P-208II lediglich die beiliegende Software (CaptureOnTouch) verbessert.

Schauen wir uns vor dem Testbericht die technischen Daten und den Lieferumfang des Canon P-208II an.

Technische Daten

Im Vergleich zum Fujitsu ScanSnap S1300i scannt der Canon P-208II pro Minuten zwei Seiten mehr. Deutlich schneller ist aber der Canon imageFORMULA P-215II, welcher mit 15 Seiten pro Minute in der Lage ist, fast doppelt so viele Dokumente zu digitalisieren.

Erwähnenswert ist das Gewicht des Canon P-208II. Der mobile Dokumentenscanner wiegt gerade einmal 590 Gramm – ein Leichtgewicht im Vergleich zum dreimal so schweren Fujitsu ScanSnap S1300i.

Wie die anderen mobilen Dokumentenscanner von Canon besitzt der P-208II einen Kartenslot, mit dem Visiten- und Plastikkarten gescannt werden können.

Die Stromzufuhr läuft über das USB-Kabel, sodass kein separates Netzteil nötig ist.

Lieferumfang

Im Lieferumfang des Canon P-208II sind enthalten:

Test Canon P-208II

Verglichen mit mobile Dokumentenscannern in der Preisklasse bis 100 € schlägt sich der Canon P-208II im Test sehr gut. An den Fujitsu ScanSnap S1300i und den Canon imageFORMULA P-215II kommt der Scanner allerdings nicht heran.

Canon P-208II Test

Installation, Treiber und Software

Canon liefert den P-208II sowohl mit Windows- als auch Mac-Treibern aus. Über ISIS-, TWAIN- und WIA-Schnittstellen kann der mobile Dokumentenscanner aus jedem beliebigen Programm angesteuert werden.

Zur Dokumentenverwaltung bietet Canon gleich zwei Programme an: CaptureOnTouch und die abgespeckte Software CaptureOnTouch Lite. Letztere kann beispielsweise genutzt werden, um den Dokumentenscanner an fremden Rechnern ohne großen Installationsaufwand zu nutzen.

In den meisten Fällen dürfte allerdings die Vollversion die bessere Wahl sein, erlaubt es diese doch, Scan-Profile zu erstellen und Dokumente zu Dropbox, Google Drive, OneDrive und Sharepoint zu senden.

Für die Digitalisierung von Visitenkarten hat Canon das Programm BizCard beigelegt.

Software und Treiber können auf der Website von Canon heruntergeladen werden.

Testbericht: Scangeschwindigkeit

Im Test schaffte der P-208II im Simplex-Modus 8,9 Seiten pro Minute, was in etwa den Herstellerangaben entspricht. Im Duplex-Modus, also beim beidseitigen Scannen, digitalisierte der Dokumentenscanner 9,3 ipm. Damit ist der Canon P-208II etwas langsamer als der Canon imageFORMULA P-215II, der im Simplex-Modus auf 14,4 Seiten kommt.

Testbericht: OCR-Texterkennung

Die beiliegende Software eignet sich nicht, um Scans in durchsuchbare PDF-Dokumente umzuwandeln. Falls eine OCR-Texterkennung benötigt wird, sind der Canon imageFORMULA P-215II und der Fujitsu ScanSnap S1300i auf jeden Fall die bessere Wahl.

Die im Lieferumfang enthaltene Digitalisierungssoftware für Visitenkarten, BizCard, arbeitet zwar langsam, war in Summe aber dennoch brauchbar und erspart eine Menge Arbeit. Mit den Standardeinstellungen braucht der Canon P-208II zum Scannen einer Karte knapp 14 Sekunden. Eine manuelle Korrektur ist aber in jedem Fall nötig, da sich im Test bei fast jedem Scan Fehler fanden.

Fazit: Testergebnis

Der Canon P-208II ist eine gute Wahl für Nutzer, die auf der Suche nach einem günstigen mobilen Dokumentenscanner sind, aber keine durchsuchbaren PDF-Dokumente benötigen. Wer Texterkennungsfunktionalität wünscht, sollte sich eher den Canon imageFORMULA P-215II oder den Fujitsu ScanSnap S1300i anschauen.